Get Adobe Flash player

Bedrohte Schnepfen im Vehler Feld?

Dieser Bericht ist kein Witz, die Beobachtung hat ein Naturschutz Fachmann gemacht.

Vom Obmann für Naturschutz im Hegering I der Bückeburger Jägerschaft habe ich heute erfahren, dass er in der Vehler Feldmark Schnepfen beobachtet hat. Brief von Werner Dielitzsch Die Uferschnepfe ist eine Schnepfenart, die genau in den Lebensraum passt, den die Vehler Feldmark bietet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Uferschnepfe

http://www.wiesenvogelschutz.de/vogelarten/uferschnepfe.html

Die Uferschnepfe gehört in Deutschland zu den streng geschützten Arten nach § 7 Abs. 2 Nr. 14 BNatSchG (alt: § 10 Abs. 2 Nr. 11).

Um die Uferschnepfe vor dem Aussterben zu bewahren, empfiehlt Bird Life International vor allem die vorhandenen Bruthabitate im gesamten Verbreitungsgebiet der Uferschnepfe unter besonderen Schutz zu stellen. Ein sehr später Mahdtermin, nicht vor Ende Juni, ist von großer Wichtigkeit, ebenso eine geringe Viehdichte, wenig bis keine Mineraldüngung und eventuell eine Anhebung des Grundwasserspiegels. Gleichzeitig müssen die Rastplätze während der Zugzeit und die Wintergebiete angemessen unter Schutz gestellt werden.

Warum lassen wir den bedrohten Arten nicht einfach den Raum, der bereits alle Voraussetzungen erfüllt?

Es gilt jetzt zu prüfen, welche Sofortmaßnahmen auf Grund der Beobachtung des vergangenen Jahres erfolgen müssen.

Herr Dielitzsch hat bereits im vergangenen Jahr wie viele andere auch, einen Einspruch an den Landkreis Schaumburg gerichtet und von der Kreisverwaltung keine Stellungnahme erhalten……

Kommentieren