Get Adobe Flash player

Hartmannbund Niedersachsen: Mehr medizinisches Personal statt Krankenhausneubauten

Der Hartmannbund in Niedersachsen fordert von der Politik umgehend die Angleichung des Arbeitslohns der Assistenzärzte an den europäischen Standard. Aus Sicht des Landesvorsitzenden Dr. med. Bernd Lücke wären mindestens 5.000 Euro erforderlich, um die Medizinstudenten für den Arztberuf zu gewinnen. Derzeit wanderten viele Studienabgänger in die chemische Industrie oder in die Personalberatung ab, die mit deutlich höheren Einstiegsgehältern locken. Auf teure und überflüssige Neubauten sollte verzichtet werden, um stattdessen in „patientennahes“ Personal zu investieren. Es dürfe nicht soweit kommen wie in Großbritannien, wo erst als Reaktion auf die unerträglich langen Wartezeiten die Arztgehälter im staatlichen Gesundheitssystem deutlich erhöht worden sind, um die englischen Ärzte vor dem Abwandern nach z.B. Neuseeland abzuhalten, so der HB-Vorsitzende in Hannover abschließend.

http://www.haeverlag.de/nae/0311_heft.pdf

Kommentieren