Get Adobe Flash player

Ist pro Diako Pleite?

„pro Diako“ schreibt erneut rote Zahlen

Zum zweiten Mal hintereinander hat die „pro Diako gGmbH“ ein Geschäftsjahr mit einem hohen Minus abgeschlossen. Die noch unveröffentlichte Bilanz für das Jahr 2010, die dieser Zeitung vorliegt, weist einen Fehlbetrag von fast zwei Millionen Euro aus. Gegenüber dem Jahr 2009 hat sich das Minus etwas verringert. Dennoch liefert die Bilanz einen weiteren Beleg dafür, dass „pro Diako“ den Neubau eines Klinikums für Schaumburg nicht stemmen kann.

Lesen Sie hier den Original Bericht der Schaumburger Nachrichten:

http://www.sn-online.de/Schaumburg/Landkreis/Uebersicht/pro-Diako-schreibt-erneut-rote-Zahlen

Oder laden Sie den Bericht als PDF aus unserem Archiv herrunter:

Der Pleitegeier schwebt über “proDiako”

Kommentieren